Archiv 
Off-Theater
Stadttheater
Doku-Theater
Kabarett
Freunde

Sofort Heiraten

Uraufführung

Regie Hilde Schneider

Sofort Heiraten

Mainpost (14. Mai 2007) Die Konstanzer Autorin Beate Faßnacht zeigt in ihrer 70-
minütigen Studie „sofort heiraten“ vier Menschen im Dilemma ihres Beziehungslebens. Sie sind hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach der großen, der romanti-
schen Liebe und der grauen Tristesse des Alltags. Und doch entwickelt sich daraus kein realistisches Beziehungsdrama, denn die Autorin hat die Dialoge in einen unbestimm-
baren Zwischenraum von Realität und Surrealität gestellt. (…) Hilde Schneider ist es in ihrer Inszenierung der Uraufführung gelungen, genau diesen Schwebezustand zu erreichen, das Stück einerseits im Konkreten zu verorten, andererseits das allgemein Gültige, das Irreale bis hin zum Grotesken deutlich zu machen. Manfred Kunz

Fränkische Nachrichten ( 14. Mai 2007) Das zwischen absurdem Theater, Groteske und existentieller Trostlosigkeit changierende Stück bot neben der Aufhebung aller Erzählkonventionen genügend Komik, um dem Premierpublikum die starke Stund im Keller des Theaters kurz werden zu lassen. (…) Viel Beifall für ein außergewöhnliches Stück und die Bühnenrealisierung mit leichter Hand. Jürgen Stein

mit Natalie Forester, Eva Brunner, Klaus Müller-Beck und Georg Zeies

Fotos Nico Manger