Palino Theater Baden (CH) | 2014

Text und Regie: Hilde Schneider
Konzept, Gesang und Schauspiel: Stella Luna Palino
Akkordeon, Gesang und Schauspiel: Yannick Longet
Klavier, Gesang und Schauspiel: Maren Gamper
Choreographie: Xavier Mestres Emilio
weitere Darstellerinnen: Helga Starcevic und Teresina Müller sowie Statisten
Projektleitung: Susanna Amin

Einer der Flüchtlinge öffnet dann tatsächlich vorsichtig die Tür, spricht in fremden warmen Worten, das Wort Mohammed meinen wir, herauszuhören. Was auch immer er wirklich sagt: Jeder reimt sich seine eigene Bedeutung zusammen – und das macht diesen Moment zu einem beklemmenden Höhepunkt des Theaterabends. Die Fantasie des Zuschauers vollendet die Szene. Und so schafft es die Regie, das vermeintlich ferne Geschehen «Weltkrieg» ganz ohne Brechstange in die kalte Gegenwart zu hieven.

Aargauer Zeitung, 20.11.2014 | Christian Berzins